Volles Haus beim traditionellen Heringsessen der SPD Wittlich

20-02-2015

Volles Haus beim traditionellen Heringsessen der SPD Wittlich

Bettina Brück, MdL

Der SPD Ortsverein Wittlich hatte traditionsgemäß zum Heringsessen am Aschermittwoch ins Gasthaus Zur Breit eingeladen.

Nadine Zender begrüßte als Ortsvereinsvorsitzende die Gäste. Ein besonderer Gruß galt der Landtagsabgeordneten Bettina Brück, der Beigeordneten der Stadt Wittlich Elfriede Marmann, dem Fraktionsvorsitzenden der SPD-Stadtratsfraktion Ralf Dörrenbächer und den anwesenden Stadtrats- und Kreistagsmitgliedern. Auch der Stadtbürgermeister der Stadt Wittlich Joachim Rodenkirch gesellte sich später zu der munteren Runde.

Gedankt wurde dem Hausherrn des Gasthauses zur Breit Klaus-Peter Kreutz und seinem Team sowie den helfenden Genossinnen und Genossen und Freunden, die jedes Jahr einen reibungslosen Ablauf des traditionellen Heringsessens ermöglichen. Ein besonderer Dank galt auch Uwe Heine und Elke Wingender, die die leckeren Heringe ehrenamtlich zubereiteten.

Traditionell bietet das Heringsessen der SPD Wittlich die Gelegenheit Freunde und Bekannte wiederzusehen und sich in gemütlicher Runde untereinander auszutauschen. Darum wurden bewusst keine großen Reden geschwungen und es gab kein großes Rahmenprogramm, sondern es wurden viele interessante Gespräche in kleinen Runden geführt. Passend zum politischen Aschermittwoch wurde über die Stadtpolitik, die Politik im Kreis Bernkastel-Wittlich und die anstehenden Landtagswahlen 2016 diskutiert, unterdessen die fleißigen Helferinnen und Helfer über 130 Portionen Heringe servierten.

 


Kategorien: Veranstaltungen